top of page

Die berühmte Rhinozeros-Skulptur von Salvador Dalí

Wer die wunderschöne Costa del Sol in der spanischen Provinz Málaga bereist und dem Jachthafen Puerto Banús in Marbella einen Besuch abstattet, kann ein außergewöhnliches Kunstwerk bestaunen – die berühmte Rhinozeros-Skulptur von Salvador Dalí.


Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech (* 11. Mai 1904 in Figueres, Katalonien, Spanien; † 23. Januar 1989) war zeitlebens darin bemüht, die Grenzen des menschlichen Geistes auszuloten. Was sich auf der Leinwand bisweilen in bizarren Traumwelten widerspiegelte.

Als einer der Hauptvertreter des Surrealismus zählt Salvador Dalí zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts. Doch das Universalgenie war auch ein begnadeter Grafiker, Schriftsteller, Bühnenbildner und Bildhauer. Wir schreiben das Jahr 1956 als Dalí eine Skulptur vollendet, die seine ganze Schaffenskraft zum Ausdruck bringt. Inspirieren ließ sich Dalí wohl von einem anderen bedeutenden Künstler – Albrecht Dürer. Der hatte bekanntlich im Jahr 1515 nur auf Basis einer Beschreibung, da er das ungewöhnliche Tier nie selbst zu Gesicht bekommen hatte, einen Holzschnitt mit der Darstellung eines Nashorns angefertigt. Obwohl aus zwei verschiedenen Epochen stammend, hätten sich Dalí und Dürer vermutlich gut verstanden. Gingen beide Künstler mit ihren Werken doch bis ins kleinste Detail. Allerdings wäre Dalí nicht Dalí, wenn er seinem Werk, mit einem Augenzwinkern und leichtem Zwirbeln am berühmten Bart, nicht noch eine Krone aufgesetzt hätte. Bei Dalí mutiert die Krone allerdings zu einem Seeigel. Indem Dalí das Nashorn mit einem Seeigel arrangiert, gelingt es ihm, den Gegenstand der Darstellung auf eine neue Ebene zu hieven. Salvador Dalí, der seine Assoziations- und Traumwelten gerne als paranoisch-kritische Methode bezeichnete, verfremdet Dürers Tierdarstellung somit surrealistisch. Die Rhinozeros-Skulptur von Dalí entstand 1954 als großformatiges Unikat. Eine Edition dieser Skulptur hatte der Künstler zeitlebens nie realisiert. Dass das Original seit dem Jahr 2004 im Jachthafen von Marbella zu bestaunen ist, hätte Dalí sicher gefallen. Wer sich das berühmte Rhinozeros gerne ein paar Nummern kleiner in die heimische Vitrine stellen möchte, dem bietet sich die Möglichkeit. Robert Descharnes, Inhaber der Verwertungsrechte an Dalís Skulpturen, genehmigte im Jahr 1997 den Guss der Kleinskulptur „Rhinocéros“, die sich an Sammler richtet. In der berühmten Kunstgießerei Airaindor-Valsuani, ca. 30 Kilometer südlich von Paris, entstehen diese und andere Bronzeskulpturen von Dalí. Das Unikat im Jachthafen von Marbella übt in seiner monumentalen Größe aber einen ganz eigenen Reiz auf den Betrachter aus. Ganz im Sinne des exzentrischen Künstlers.


Wer sich allerdings in die Ferne sehnt und die Costa del Sol liebt erfüllt Sie sich hier einen Traum mit einer Luxus Immoblie von DIANIUM RESIDENCE, Leading Real Estate Company of the World.

Commenti


bottom of page